Vertragsvolumen mit besonderem Highlight

Multifunktionaler Abbruchbagger mit smarten Anbaugeräten ausgestattet

Wien/Österreich (ABZ). – Rund 30 Volvo-Maschinen umfasst ein Vertrag, den die Magyer Betriebs GmbH im Jahr 2022 mit Ascendum Baumaschinen Österreich abgeschlossen hat. Im Fokus des Gesamtpakets steht ein EC750E-High-Reach-Modell, der derzeit größte Volvo-Abbruchbagger.
Volvo CE Abbrucharbeiten
Rund 30 Volvo-Maschinen umfasst ein Vertrag, den die Magyer Betriebs GmbH im Jahr 2022 mit Ascendum Baumaschinen Österreich abgeschlossen hat. Im Fokus des Gesamtpakets ist ein EC750E High Reach, der derzeit größte Volvo-Abbruchbagger. Marcel Magyer, Geschäftsführer von Magyer, hat ein Händchen für die richtigen Investitionen. Entsprechend gezielt hat er sich für einen Volvo EC750EHR entschieden. Der angesprochene Abbruch markiert eine erste Bewährungsprobe für die massive Maschine mit rund 110 t Einsatzgewicht. Im Dezember 2022 galt es, auf einem 72.000 m² großen Baustellenareal im Süden Wiens einen 38 m hohen Schornstein damit abzutragen. Foto: Volvo CE

Marcel Magyer, Geschäftsführer von Magyer, hat ein Händchen für die richtigen Investitionen. Entsprechend gezielt hat er sich für einen Volvo EC750EHR entschieden. "Das ist der Beginn von etwas Großem, denn der Schornsteinabbruch ist nur der Anfang und es werden viele weitere große Abbruchprojekte folgen", sagt er voller Überzeugung. "Die Baustellen werden mit dem EC750EHR schneller abgewickelt, da die Leistung wesentlich höher ist." Der angesprochene Abbruch markiert eine erste Bewährungsprobe für die massive Maschine mit rund 110 t Einsatzgewicht: Im Dezember 2022 galt es, auf einem 72.000 m² großen Baustellenareal im Süden Wiens einen 38 m hohen Schornstein abzutragen – und innerhalb von nur 30 Minuten war der Schlot Geschichte.

Mit dem für Abbrucharbeiten konzipierten dreiteiligen Ausleger des Volvo EC750EHR sind Reichhöhen bis 38 m möglich. Dank dieser enormen Reichweite ließ sich auch der Schornstein in Wien abtragen. Das ist aber nicht der alleinige Garant für schnelle Abwicklungen: Für präzises Arbeiten und optimale Sicht ist der EC750EHR ab Werk mit einer Wassersprühanlage für die Staubunterdrückung sowie zwei Frontkameras am Ende des Abbruchauslegers ausgestattet. Außerdem lässt sich mit dem patentierten Volvo-Ausleger-Wechselsystem innerhalb kürzester Zeit die lange Abbruchausrüstung gegen eine passende Grabausrüstung tauschen.

Findet ein Abbruch bis lediglich 18 m Höhe statt, kann die Grabausrüstung einfach mit einem 5-Meter-Zwischenstück erweitert werden. Dadurch verbessert sich die Agilität beim Abbruch und es lassen sich größere Anbaugeräte mit mehr Leistung verwenden. Kurz gesagt: Der schnelle Wechsel des Auslegers macht den EC750E High Reach von Volvo zu einem multifunktionellen Abbruchriesen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baumaschinenführer/ Mechatroniker als..., Dortmund, Bochum, u.a.  ansehen
Handwerker*in Steinmetz (w/m/d), München  ansehen
Ingenieur (m/w/d) der Richtung Bauingenieurwesen..., Nordenham  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Volvo CE Abbrucharbeiten
Beeindruckende Perspektive: Der EC750E High Reach trägt die letzten Teile des Schornsteins ab. Einsatzdauer: rund 30 Minuten. Foto: Volvo CE

Der hydraulisch verstellbare Unterwagen wurde ebenfalls speziell für den Abbruch entwickelt und punktet im ausgefahrenen Zustand mit einer Außenbreite von 5 m für maximale Standfestigkeit. Von Vorteil ist auch die Transportbreite von 3,8 m in Kombination mit dem hydraulisch absenkbaren 15-Tonnen-Gegengewicht. Das verringerte Gesamtgewicht der Großmaschine vereinfacht den Transport.

Der EC750EHR verfügt zudem über eine um 30° neigbare Volvo-Sicherheitskabine, die Baggerfahrer Alexander Dellago-Dworak schon bei der Premiere schätzen lernte: Durch die gute Sicht auf den Arbeitsbereich konnte er den Rückbau des Schornsteins höchst effizient ausführen. Weitere Features, darunter das Überwachungssystem für die Standsicherheit, das rahmenmontierte Kabinenschutzgitter, der Zylinderschutz und der Seitenaufprallschutz, gewähren Fahrer und Maschine maximale Sicherheit.

Als Händler für Volvo-CE- und Epiroc-Anbaugeräte kann Ascendum generell eine umfangreiche Produktpalette für vielfältige Anwendungsbereiche liefern. Auch Magyer setzt auf zahlreiche hydraulische Anbauwerkzeuge, um sämtliche Einsatzgebiete effizient abzudecken. Neben Kies-, Schotter- und Sandabbau, Erd- und Deponiebau bildet dabei seit etwa 15 Jahren auch der Abbruch ein wichtiges Standbein.

Volvo CE Abbrucharbeiten
Zufriedene Mienen nach dem ersten Einsatz (v. l.): Baggerfahrer Alexander Dellago-Dworak, Marcel Magyer (Geschäftsführer Magyer Betriebs GmbH), Ines Prucha (Gebietsverkaufsleiterin Epiroc Österreich GmbH) und Ascendum-Vertriebsrepräsentant Gerald Pappenscheller. Foto: Volvo CE

Die Großbaustelle in Wien erfordert ebenfalls starke Anbaugeräte, weshalb sich zur Grabausrüstung des EC750EHR die leistungsfähigsten Epiroc-Werkzeuge addieren: Der Hydraulikhammer vom Typ HB 7000 und die Abbruchzange CC 7000 bringen jeweils allein rund 7 t auf die Waage, sorgen für enorme Brechkraft und sind die größten Geräte, die Epiroc jemals nach Österreich geliefert hat. Für den dreiteiligen Abbruchausleger sowie für die Grabausrüstung fiel die Wahl des Schnellwechslers bewusst auf OilQuick, denn damit ist der sichere und schnelle Wechsel der Anbaugeräte garantiert. Beim Einsatz der High Reach-Ausrüstung wählte Magyer schließlich drei weitere Epiroc Werkzeuge. "Der Volvo EC750EHR mit den Anbauwerkzeugen von Epiroc ist eine unschlagbare Kombination. Die Effizienz, schwere Abbrucharbeiten in kürzerer Zeit zu erledigen, ist für uns von höchster Priorität", betont Marcel Magyer.

Als Partner steht dem Unternehmen seit vielen Jahren Ascendum Vertriebsrepräsentant Gerald Pappenscheller zur Seite. "Auf Gerald ist einfach Verlass. Er setzt immer alle Hebel in Bewegung, damit alles läuft", schwärmt Marcel Magyer. Ebenso begeistert spricht er von den Ascendum Servicetechnikern, wenn es um vorausschauendes Arbeiten, Einsatzbereitschaft und die Vermeidung von Stillständen geht. Es kommt also nicht von ungefähr, dass Magyer die Maschinenflotte zusammen mit dem EC750EHR gleich mit 28 weiteren neuen Volvo-Maschinen ausgebaut hat. Das Gesamtvolumen verteilt sich auf elf Kompaktbagger, zwölf Raupenbagger, drei Radlader, zwei knickgelenkte Muldenkipper sowie eine Asphaltwalze. Beim breit aufgestellten Bau-, Transport- und Deponieunternehmen kommen die Volvo Maschinen in vielen Bereichen zum Einsatz, vom Abbau bis zum Recycling und der Wiederaufbereitung von Abbruchmaterial. Die große Begeisterung für Volvo entstand bei Marcel Magyer bereits in der Kindheit, als sein Großvater, der das Unternehmen 1957 gründete, im Jahr 1992 den ersten Volvo Muldenkipper in Betrieb nahm. Magyer verbindet mit der Marke vor allem die schwedische Robustheit, daneben aber auch die Feinfühligkeit, die gute Ausstattung und den hohen Komfort der Volvo Maschinen. Auf Nummer sicher geht er zusätzlich mit dem maximalen Servicepaket von Ascendum, der Servicevereinbarung Gold. Kein Wunder also, dass Marcel Magyer positiv in die Zukunft blickt und sich vor allem eines wünscht: "Viele gute Aufträge effektiv und unfallfrei abzuwickeln." Ascendum und die neuen High-end-Volvo-Maschinen sollen dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen