Wacker Neuson

Neuheiten aus verschiedenen Bereichen

München (ABZ). – Unter dem Motto "Meet the Future" präsentiert sich Wacker Neuson auf der bauma 2022 an Stand FN.915 zusammen mit der Schwestermarke Kramer.
Wacker Neuson Bagger und Lader
Mit EquipCare Pro können Kunden laut Hersteller den Einsatz von Equipment und Personal in einem System planen und verwalten. Foto: Wacker Neuson

Das Motto spiegelt die Schwerpunkte des Messeauftritts wider: Der persönliche Austausch mit den Besuchern steht ganz klar im Fokus. "Meet the Future" unterstreicht aber auch, dass Zukunftsthemen wie Elektrifizierung und Digitalisierung eine große Rolle am Stand von Wacker Neuson spielen werden, teilt das Unternehmen mit.

Mit den Lösungen der zero emission Reihe können demnach schon heute ganze Baustellen, beispielsweise im innerstädtischen Bereich, ohne direkte Abgasemissionen betrieben werden. Auf der bauma präsentiert Wacker Neuson eine Erweiterung des zero emission Portfolios und zeigt auf, dass der Wechsel zu E-Maschinen für Kunden attraktiv und unkompliziert sein kann. Ein weiterer Fokus liegt auf digitalen Lösungen, die den Arbeitsalltag nicht nur effizienter, sondern auch transparenter machen.

Der Wacker Neuson Mobilbagger EW100 ist laut Hersteller einzigartig in seiner Klasse und setzt neue Maßstäbe. Bei der Entwicklung der Maschine stand die Baustelle 4.0 im Fokus: Ein intelligentes Attachment Management mit Werkzeugerkennung, ein durchdachtes Human-Machine-Interface und die Vorbereitung für diverse Assistenzsysteme und Schnittstellen sind nur einige Beispiele.

Mit der cloudbasierten Softwarelösung EquipCare Pro ermöglicht Wacker Neuson eigenen Angaben zufolge seinen Kunden, alle Maschinen, Geräte und Mengenartikel unabhängig von Hersteller oder Marke zu verwalten, zu disponieren und auszuwerten und so die Produktivität ihres Maschinenparks zu steigern. Neben den Vorteilen der Wacker Neuson Telematiklösung EquipCare, wie Echtzeitinformationen zu Betriebsstunden oder dem Maschinenstandort, der Verwaltung der Flotte sowie dem Management von Wartungs- und Prüfterminen, können Kunden mit EquipCare Pro demzufolge nun auch den Einsatz von Equipment und Personal in einem System planen und alles verwalten, was auf der Baustelle genutzt wird – vom Bagger über die Pkw-Flotte bis hin zu Bauzäunen.

Das neue Assistenzsystem zur Betonverdichtung von Wacker Neuson macht es möglich, Betonfertigteile einfach, transparent und in der Qualität reproduzierbar zu verdichten, erklärt das Unternehmen. Durch das datenbasierte Assistenzsystem erhält der Anlagenbediener objektive Informationen über den Verdichtungsvorgang und Echtzeit-Informationen über den Verdichtungsfortschritt. Das Resultat: ein Verdichtungsergebnis, das nicht personenabhängig und damit von gleichbleibender Qualität ist. Der Bediener kann mithilfe des Assistenzsystems den gesamten Verdichtungsprozess überwachen, im Bedarfsfall korrigierend eingreifen und den Verdichtungsvorgang fundiert beenden.

Besucher der Messe können sich auf viele weitere Neuheiten von Wacker Neuson freuen. Mehr Information an Stand FN.915.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen und..., Düsseldorf, Herne,...  ansehen
Straßenbauleiter (m/w/d) Lutherstadt Wittenberg, Lutherstadt Wittenberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen