Zwei-Kubikmeter-Schaufel

Einsatz des Teleskopladers in Biogasanlage

Schkopau (ABZ). – Biogasanlagen spielen eine entscheidende Rolle in der nachhaltigen Energiegewinnung. Durch die Verarbeitung organischer Materialien entsteht nicht nur grüner Strom, sondern auch Dünger.
Sennebogen Teleskoplader Anbaugeräte
Instandhaltungsarbeiten mit Teleskoplader samt Mannkorb. Foto: Sennebogen

Die effiziente Funktionsweise von Biogasanlagen ist von einer reibungslosen Abwicklung der Prozesse abhängig. Dabei setzt der Einsatz von Teleskopladern an, um die Abläufe zu optimieren und die Wirtschaftlichkeit zu steigern.

Die Entsorgung biogener Abfälle und die Gewinnung der daraus entstehenden Energie ist das Kerngeschäft der Firma BioCycling als Teil der Veolia-Unternehmensgruppe am Standort Schkopau. Krankenhäuser, Supermärkte oder Großküchen im Einzugsgebiet von bis zu 100 km beliefern täglich mehrmals den Betrieb mit Speiseabfällen oder abgelaufener Ware, die aus dem Verkauf gezogen werden muss. Etwa zwei Drittel seines Umsatzes erwirtschaftet das Unternehmen laut eigenen Angaben durch die Entsorgung, ein Drittel entfällt auf die Energiegewinnung durch die Abfallverwertung.

Auf der Suche nach einem effizienten und flexibel einsetzbaren Arbeitsgerät hat sich BioCycling eigenen Angaben zufolge für den Einsatz eines SENNEBOGEN 340G Teleskopladers entschieden. Ein entscheidendes Stichwort für den Betreiber sei die Multifunktionalität gewesen. Als Alleskönner bietet der 340 G nicht nur eine für den Einsatz in der Biogasanlage maximale Hubhöhe und Reichweite, sondern punktet auch mit einer Palette an Anbaugeräten, so das Unternehmen. Mit seiner präzisen Steuerung ermögliche er ein müheloses Bewegen von Lasten in unterschiedlichsten Einsatzbereichen.

"Durch die verschiedenen Anbaugeräte können wir die Maschine maximal ausnutzen. Das kann kein anderes Konkurrenzprodukt. Daher war dieser Kauf aus rein wirtschaftlicher Sicht die beste Entscheidung", betont Dr. Steffen Bieler, Betriebsleiter am Standort Schkopau.

Von den Anwendungsfelder und nützliche Anbaugeräte von Teleskopladern in Biogasanlagen, berichtet der Betreiber. Die Schaufel ist das Hauptanbaugerät. BioCycling nutzt eine 2-Kubikmeter-Schaufel für das Verladen von Biomasse. Mit Hilfe einer Palettengabel werden Lebensmittel auf Paletten in den dafür vorgesehenen Schredder geladen. Die Hydraulik ist dabei so ausgelegt, dass sowohl das Heben der Palette als auch das Drehen des Anbaugeräts und somit das Abkippen der Paletten möglich ist. Um die Arbeitssicherheit zu gewährleisten, kann der Fahrer die Kabinenerhöhung nutzen, um seinen Arbeitsbereich und den Trichter zu überblicken, so das Unternehmen.

Gerade für regelmäßig anfallende Instandhaltungs- oder Kontrolltätigkeiten mussten in der Vergangenheit Hubsteiger gemietet werden, berichtet der Betreiber. Mit dem neuen Industrielader samt Mannkorb könne diese Arbeiten nun kosten- und zeiteffizienter erledigt werden. In einigen Fällen sei in der Vergangenheit auch die Miete eines Autokrans notwendig gewesen, beispielsweise zum Wechsel der Rührwerke, die von Zeit zu Zeit getauscht werden müssen. Ein speziell konstruierter Krankhaken kann für solche Einsätze genutzt werden.

Durch das integrierte Radladerschnellwechselsystem ist der Tausch von Anbaugeräten unkompliziert und innerhalb kürzester Zeit möglich, informiert das Unternehmen. "Mit dem neuen Teleskoplader kombinieren wir verschiedene Anwendungsfälle unserer täglichen Arbeit in einer Maschine. Das erspart uns enorme Mietkosten und vor allem auch Zeit, da wir unsere Maschine dann nutzen können, wenn sie eben gerade gebraucht wird", so Dr. Bieler.

Bevor die Kaufentscheidung auf den 340 G aus dem Hause Sennebogen fiel, wurden die meisten Tätigkeiten mit Hilfe von Radladern erledigt. Um die Vorteile des Teleskoplader-Konzepts zu demonstrieren, konnte der 340 G bereits im Vorfeld über den Sennebogen-Vertriebs- und Servicepartner Günsel Fördertechnik getestet werden. "Der 340 G ist wesentlich kompakter und dabei trotzdem robust. Die Kabinenerhöhung bietet unserem Fahrer eine viel bessere Sicht und damit ein sicheres Gefühl beim Arbeiten. Mit unseren Radladern eckt man schon mal an auf unserem engem Betriebsgelände. Das wird mit unserem neuen Industrielader nicht passieren", so Betriebsleiter Dr. Bieler.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baumaschinenführer/ Mechatroniker als..., Dortmund, Bochum, u.a.  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen