AEM Elektrolyseure

Grünen Wasserstoff selbst herstellen

Nachhaltigkeit und Innovation
AEM Elektrolyseure können als serienmäßige Komplettsysteme bestehend aus Elektrolyseur, Trockner, Wasseraufbereitungssystem, Wassertank, Brennstoffzelle, Kompressor in jeder gewünschten Ausbaustufe und modularen Größe von 2,4 kW bis 0,5 MW oder 1 MW oder mehr geliefert werden, erklärt Franz Anliker. Abb.: Anliker

Riedlingen (ABZ). – Sowohl Baumaschinen wie Bagger, Raupen, Lkws, Krane, und Sondermaschinen jeglicher Art als auch Werke der Baustoffindustrie (Zement-Beton-Ziegelwerke) und Rohstoffindustrie verbrauchen bei ihrer Arbeit sehr viel Energie, meist in Form von Diesel, Gas oder Starkstrom. Da alle diese fossilen Energien auf emissionsfreie Energieformen wie Wind- oder Sonnenenergie umgestellt werden müssen, werden Nutzer nicht umhin kommen zur Energiespeicherung und zum Betrieb von Maschinen auf Wasserstofftechnik umzustellen, betont Franz Anliker von der Immobilienfirma Anliker KG aus Riedlingen. "Gleiches gilt für die Landwirtschaft", fügt der Fachmann hinzu.

Und grünen Wasserstoff könne jeder mit Photovoltaik oder Windenergie und mit Elektrolyseuren selber herstellen und selber verbrauchen oder verkaufen. Nicht nur Firmen können ihren Wasserstoff selbst herstellen und verbrauchen, auch im Privathaus oder im Wohnblock oder in ganzen Siedlungen kann Wasserstoff und Sauerstoff und Abwärme erzeugt werden. Auch Landwirte beginnen die Energiewende umzusetzen. Dies könnte idealerweise bereits von Architekten, Planern und Bauleitern bei der Planung vorgesehen werden. Dass jeder sein eigener Energieerzeuger werden kann, wird ermöglicht durch zum Beispiel AEM Elektrolyseure, die als serienmäßige Komplettsysteme bestehend aus Elektrolyseur, Trockner, Wasseraufbereitungssystem, Wassertank, Brennstoffzelle, Kompressor in jeder gewünschten Ausbaustufe und modularen Größe von 2,4 kW bis 0,5 MW oder 1 MW oder mehr, geliefert werden können. Die Aufstellung eines sogenannten Cabinets oder Containers kann innerhalb oder außerhalb eines Gebäudes erfolgen. Der Wasserstoff kann sowohl in einer Brennstoffzelle, als auch in einem Verbrennungsmotor eingesetzt werden sowie an andere Verbraucher verkauft werden.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Handwerker*in Steinmetz (w/m/d), München  ansehen
Klimaschutzmanager/in (m/w/d), Achim  ansehen
Bauleiter (m/w/d) im Bereich Garten- und..., München  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen