Aufbau einer nachhaltigen Bioraffinerie

Labore ziehen in Container

Leuna (ABZ). – Die UPM Biochemicals GmbH baut in Leuna in Sachsen-Anhalt eine weltweit einzigartige Bioraffinerie für die Produktion von nachhaltigen Biochemikalien.
Ela Container Modulares Bauen
Die speziell eingerichteten Labore sind das Herzstück der Anlage und spielen eine wichtige Rolle bei der Inbetriebnahme der Bioraffinerie. Foto: Ela Container

Die auf Basis von Buchenholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft hergestellten chemischen Grundstoffe ersetzen fossile Bestandteile bei der Herstellung von Kunststoffen, Harzen, Klebstoffen oder Waschmitteln und helfen laut Unternehmen so, dem Klimawandel entgegenzuwirken. Die Inbetriebnahme der Anlage ist für Ende 2023 vorgesehen gewesen und die Produktion wird nun in diesem Jahr hochgefahren.

Die UPM-Qualitätssicherung begleitet den Aufbau und den Anlauf der Bioraffinerie und kommt für zunächst fünf Jahre in einem mobilen Raumsystem von Ela Container unter.

Die zweigeschossige Anlage aus 60 extrabreiten Ela-Premiumcontainern und zwei Tiefkühlcontainern bietet eine Nutzfläche von rund 1100 m². Darin finden insbesondere Labore, aber auch Büroräume, Besprechungsbereiche, Sozialräume mit Einbauküche, Umkleiden sowie Sanitär- und WC-Räume Platz. Zusätzlich gibt es einen Lagerbereich und Technikräume. Die Raummodule sind über Flur- und Treppenhauscontainer miteinander verbunden.

"Die Labore im Ela-Raumsystem werden eine zentrale Rolle bei der Inbetriebnahme und der fortlaufenden Weiterentwicklung unserer Bioraffinerie spielen", sagt Dr. Konrad Gebauer, Head of Process Development bei UPM Biochemicals, Leuna. Die Zusammenarbeit mit Ela Container habe es ermöglicht, innerhalb weniger Monate Labore nach dem aktuellen Stand der Technik zu planen, aufzubauen und in Betrieb zu nehmen.

Die weiße Innenausstattung sowie großflächige Kunststoff-Drehkipp-Fenster sorgen für helle Räume und viel Tageslicht. Die Isolierverglasung mit Rollläden und eine LED-Beleuchtung mit angenehmer Lichtfarbe tragen laut Ela ebenso wie unterschiedlich gestaltete Bodenbeläge zum Wohlfühlen bei. Rauchwarnmelder sorgen für zusätzliche Sicherheit.

Eine Besonderheit der mobilen Raumlösung für UPM Biochemicals sind die Ausstattung mit moderner und hochwertiger Labortechnik sowie die großzügige Innenhöhe von 2,75 m. Die Anlieferung der Raummodule erfolgte bei Ela durch firmeneigene Spezial-Lkw mit Ladekran. Aufbau und Montage bis zur schlüsselfertigen Übergabe wurden von erfahrenen Ela-Montageteams ausgeführt.

"Wir freuen uns über das Vertrauen, das UPM Biochemicals uns am Standort Leuna entgegenbringt", sagt Ela-Projektmanagerin Aileen Timmer.

Bereits seit 2020 seien Büro-, Umkleide- und Kantinencontainer vor Ort im Einsatz. "Die aktuelle Spezialcontainer-Laboranlage der UPM-Qualitätssicherung ist auch für uns ein besonderes Projekt", betont Timmer.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Hausmeister/in (w/m/d), Berlin  ansehen
Fachkraft (m/w/d) aus dem Bereich..., Osterholz-Scharmbeck  ansehen
Mit uns gemeinsam hoch hinaus, Plettenberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen