Gegenwind in Europa

Daimler Truck mit solidem Start ins Jahr

Leinfelden-Echterdingen (dpa). - Der Nutzfahrzeughersteller Daimler Truck ist ungeachtet der Wirtschaftsflaute stabil ins Jahr gestartet. Der Umsatz lag trotz des Absatzrückgangs im ersten Quartal bei knapp 13,3 Milliarden Euro und damit leicht über dem Vorjahreswert, wie der Dax-Konzern in Leinfelden-Echterdingen mitteilte.

Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern legte um 4 Prozent auf 1,21 Milliarden Euro zu.

Im Industriegeschäft - also ohne die Finanzdienstleistungen gerechnet - baute Daimler Truck die bereinigte operative Marge um einen halben Prozentpunkt auf 9,3 Prozent aus. Analysten hatten mit einem geringeren Anstieg gerechnet. Im lukrativen Markt Nordamerika und in der Bussparte lief es besser. Das Konzernergebnis kletterte von 795 Millionen Euro ein Jahr zuvor auf 847 Millionen Euro.

Die Jahresprognosen bestätigte das Management um Chef Martin Daum. „Wir sind bei unseren Finanzzielen für das Gesamtjahr im Plan, spüren aber zunehmend mehr Gegenwind in Europa”, sagte der Manager. Seit geraumer Zeit schon gehen die Neuaufträge bei den Schwaben zurück, unter anderem weil die starken Bestellungen aus und nach der Covid-Pandemie abebben. Im ersten Quartal sanken die Auftragseingänge im Konzern um 14 Prozent auf 105 807 Fahrzeuge.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) der Richtung Bauingenieurwesen..., Nordenham  ansehen
Bau- und Projektleitung Fachbereich Grünflächen..., Berlin  ansehen
Landschaftsarchitekt:in / Bauleiter:in (w/m/d) -..., Bremen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen