Deutz kooperiert mit Sany


Köln (dpa). – Der Motorenhersteller Deutz treibt seine Wachstumsstrategie in China voran. Mit dem chinesischen Baumaschinenkonzern Sany sei ein Vertrag über ein Gemeinschaftsunternehmen geschlossen worden, teilte Deutz in Köln mit. Deutz soll 51 % der Anteile halten und die Sany-Motorenproduktion vor Ort übernehmen. Dafür solle ein mittlerer zweistelliger Millionen-Euro-Betrag investiert werden, hieß es weiter. Die Transaktion soll bis zum Jahresende abgeschlossen sein. Im Jahr 2022 sollen für den laut der Mitteilung größten Baumaschinenkonzern Chinas rd. 75.000 neue Motoren der Emissionsstufe 4 (China 4) für den Off-Road-Bereich und der Abgasstufe 6 (China 6) für On-Road-Anwendungen hergestellt werden. Das Umsatzziel für 2022 liegt den Angaben zufolge in einem ersten Schritt bei 0,5 Mrd. Euro.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) Geo-, Naturwissenschaften oder..., Hannover  ansehen
Ingenieur (m/w/d) Geo-, Naturwissenschaften oder..., Hannover  ansehen
Ingenieure / Techniker (m/w/d) Elektrotechnik, Braunschweig  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen