Einsatz im Holzbau

Ladekran macht Holzbauunternehmen unabhängiger

Fassi Krane und Seilmaschinen
Nagelbrettbinder am Haken des Fassi F1150 Ladekrans von Holzbau Dahm. Foto: Fassi Ladekrane

Löf (ABZ). – Die Holzbau Dahm GmbH kann trotz eines Fassi-Ladekrans auf einem Volvo-Vierachser auch lange Nagelbrettbinder auf Baustellen mitnehmen. Diese werden auf drei hydraulisch nach oben ausschiebbare Lagerböcke abgelegt. Möglich war diese Installation durch das sehr flache Fahrgestell der Volvo FMX-Baureihe und ein ebenfalls sehr niedriges Fahrerhaus.

Kürzlich rangierte das Vorauskommando eines Montagetrupps der Holzbau Dahm GmbH im Industriegebiet von Löf einen Volvo-Vierachser mit Ladekran vor einen Rohbau, um dort einen Dachstuhl aufzubauen. Fahrer Dominik Hermann hatte alle Hände voll zu tun, um den Fassi-F1150-Ladekran des FMX für den bevorstehenden Einsatz vorzubereiten. "Lange nicht jeder Ladekran hat auch eine Winde", so Hermann. Für die Holzbau Dahm GmbH sei sie jedoch von großer Bedeutung. Auch die V7-Fernbedienung, die eine detaillierte Rückmeldung der aktuellen Lastzustände gebe, würde die Arbeit immens erleichtern.

In diesem Fall war das nicht ganz unerheblich: Aufgrund einer zum Nachbargrundstück hinabfallenden Geländeabbruchkante konnten die der Hauptarbeitsrichtung des Fahrzeugs gegenüberliegenden Abstützungen auf der linken Seite nur mäßig ausgefahren werden. Auch die Abstützung hinten rechts war fern von voller Ausladung. Dennoch errechnete die IMC-Unit zur rechten Seite in einem über 180° messenden Schwenkbereich eine Hubleistung von 100 Prozent. Genau in dieser Richtung galt es, die Bauteile des Dachstuhls auf den Rohbau zu heben.

"In den letzten Jahren mussten wir enorm viele externe Kranstunden buchen", erklärt Dahm-Geschäftsführer Ralf Henk. "So haben wir nach Alternativen gesucht." Um die Holzhäuser aufzubauen, sei ein leistungsfähiger Kran notwendig. Dieser darf die Ladekapazität eines Lkw aber nur in einem vertretbaren Maße einschränken, damit das Unternehmen zugleich auch Baumaterial transportieren kann.

Um trotz Kran auch die häufig sehr langen Nagelbrettbinder mitnehmen zu können, installierte der Fahrzeugbauer drei hydraulisch nach oben ausschiebbare Lagerböcke, auf die solche Längsträger abgelegt werden und dabei bis über das Fahrerhaus reichen können. Möglich wurde das durch die Wahl des sehr flachen Fahrgestells der Volvo FMX-Baureihe, welches mit einem ebenfalls sehr niedrigen Fahrerhaus kombiniert wurde. So bleibt oberhalb des Trucks fast ein halber Meter lichter Raum frei. In die gleiche Kerbe schlägt, dass die Ladefläche hydraulisch um fast einen Meter verlängert werden kann.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Servicetechniker m/w/d im bundesweiten Außendienst..., Weißenfells  ansehen
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Minijobber als Tankwagenfahrer (m/w/d), Frickenhausen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen