Fahrlader und Muldenkipper

Nutzlasten reichen von fünf bis 20 Tonnen

GHH Fahrzeuge Muldenkipper Bagger und Lader
Der Muldenkipper MK-A35 der GHH Fahrzeuge ist die ideale Lösung für alle Anwendungsbereiche im Berg- und Tunnelbau, bei denen es gilt, hohes Materialaufkommen ökonomisch abzufördern. Foto: GHH

GELSENKIRCHEN (ABZ). – Die GHH Fahrzeuge GmbH blickt auf nunmehr über 50 Jahre Erfahrung und Kompetenz für die Entwicklung, Fertigung und den weltweiten Absatz von Spezialfahrzeugen zurück.Neben Fahrladern ("LHDs") bilden Muldenkipper für Anwendungen im Berg- und Tunnelbau das Kerngeschäft der GHH Fahrzeuge. Das Tochterunternehmen MineMaster, Polen erweitert das Produktportfolio um Bohr- und Ankersetzgeräte. Zudem stellt die GHH Fahrzeuge Beraubefahrzeuge ("Scaling Machines") für Bergbaubetriebe sowie Betonmischer-Spezialfahrzeuge her. Seit 1987 umfasst das Produktportfolio darüber hinaus auch stangenlose Flugzeugschlepper.Seit 1999 ist die GHH Fahrzeuge Teil der mittelständischen Schmidt, Kranz & Co. (SK) Holding. Die SK Holding umfasst eine Vielzahl von im Bergbau tätigen Unternehmen und ist so in der Lage, umfassende Synergieeffekte und Kooperationsmöglichkeiten auszunutzen, um ihren Kunden umfassende und maßgeschneiderte Produkte und Dienstleistungen zu bieten. Tochtergesellschaften und Kooperationen in Australien, Chile, China, Russland, Polen und Südafrika vervollständigen den Firmenverbund der GHH Fahrzeuge und ermöglichen umfassende Servicedienstleistungen und engen Kundenkontakt.Die Nutzlasten der Fahrlader von GHH Fahrzeuge reichen von 5 bis 20 t. Weltweit sind Fahrlader der GHH Fahrzeuge im untertägigen Bergbau, Tunnelbau und bei Sonderprojekten wie U-Bahn-Bau, Auffahren von Kavernen und Versorgungsschächten im Staudammbau im Einsatz. Neben umweltschonenden luft- und wassergekühlten Dieselmotoren mit Abgasnachbehandlung werden die Fahrlader der GHH Fahrzeuge auch mit Elektromotoren angeboten. Elektrolader haben den Vorteil der absoluten Abgasfreiheit und sind somit besonders für Projekte mit geringer Frischluftzufuhr geeignet.Die Muldenkipper der GHH Fahrzeuge verfügen über Nutzlasten von 15 bis 55 t; Allradantrieb und Knicklenkung gehören zum Standard der GHH-Muldenkipper. Muldenkipper ab 30 t Nutzlast werden zudem mit einem Zweirichtungsfahrerstand in der Kabine ausgestattet. So können auch lange Strecken unter Tage oder im Tunnelbau sicher vorwärts und rückwärts befahren werden, ohne das Fahrzeug wenden zu müssen.Der Muldenkipper MK-A35 der GHH Fahrzeuge ist die ideale Lösung für alle Anwendungsbereiche im Berg- und Tunnelbau, bei denen es gilt, hohes Materialaufkommen ökonomisch abzufördern. Mit der Entwicklung des MK-A35 wurde den Rahmenbedingungen im Tunnelbau Rechnung getragen, indem die Motorleistung der Maschine gegenüber dem Vorgängermodell erheblich erhöht wurde und damit auch die Geschwindigkeiten in der Ebene sowie auf Steigungen drastisch verbessert werden konnte.Das Fahrzeug ist mit Allradantrieb, Drehgelenk und Knicklenkung ausgestattet. Diese Kombination gewährleistet hervorragende Traktion unter extremen Betriebsbedingungen.Weitere Vorteile sind:

  • ? hohe Stabilität während des Betriebes auch bei hohen Fahrgeschwindigkeiten
  • ? minimale Belastung des Fahrzeugrahmens, daraus resultierend eine hohe Lebensdauer
  • ? geringe Betriebskosten bei hoher Verfügbarkeit des Fahrzeuges

Antriebsstrang, Last- und Motorteil sind speziell für die schwierigen Bedingungen und eine hohe Lebensdauer im Berg- und Tunnelbau konstruiert worden. Der einfache Zugang zu den Komponenten des Antriebstranges ermöglicht es dem Betreiber, schnelle Wartungsarbeiten durchzuführen und Einsparungen bei den Wartungskosten zu realisieren. Der MK-A35 ist mit einer Vorderachsfederung ausgestattet, um hohe Fahrgeschwindigkeiten bei erhöhter Sicherheit und höherem Komfort für den Fahrer zu gewährleisten. Die speziell entwickelte, wartungsfrei ausgelegte Federung des Muldenkippers hält sowohl in beladenem als auch in unbeladenem Zustand optimalen Bodenkontakt. Ausgelegt für den Dauerbetrieb unter höchster Beanspruchung, gewährleistet sie die Entlastung der Rahmenteile bei hohen Nutzlasten.Der MK-A35 ist mit einer Fahrerkabine mit drehbarem Fahrersitz für den Zweirichtungsbetrieb ausgestattet. Dieses Merkmal, kombiniert mit der extrem flachen Mulde erlauben es dem Fahrer, bequem und sicher lange Strecken vorwärts oder rückwärts zurückzulegen, ohne das Fahrzeug in beengten Verhältnissen wenden zu müssen. Die Beschaffenheit der Mulde garantiert eine schnelle Entladung des Haufwerks und ist damit ein weiterer Garant für den ökonomischen Transport im Berg- und Tunnelbau.Für verschiedenste Einsatzbedingungen und Materialschüttdichten werden die Muldenkipper von GHH Fahrzeuge mit 7,5 bis 24 m³ Muldenkapazität auf den jeweiligen Einsatz sowie auf bedingungslose Produktivität abgestimmt.Die Vorteile des MK-A35 im Überblick:

  • ? Stärkere Motorleistung im Vergleich zum Vorgängermodell – bis zu 300 kW – damit ausreichende Beschleunigung und Geschwindigkeit in Steigungen auch im beladenen Zustand. Die verwendeten Motoren entsprechen den aktuellen Abgasvorschriften für eine problemlose Verwendung in den jeweiligen Einsatzgebieten.
  • ? Kompromisslose Auslegung auf Zweirichtungsbetrieb – dadurch Entfallen von Wendevorgängen
  • ? Extrem robuster Stahlbau für eine lange Lebensdauer und damit niedrige Abschreibungsraten
  • ? Zwei-Achs-Konfiguration für geringe axiale Belastung der Komponenten und Reifen, dadurch hohe Reifenstandzeiten und geringe Reparaturkosten an Achsen, Bremsen etc.
  • ? Große 26.5 - 25 L3 Fels-Bereifung für lange Reifenlebensdauer
  • ? Starkes Dreh- und Knickgelenk, ausgelegt auf Dauerfestigkeit unter harten Bedingungen
  • ? Glatte Mulde für einfaches Entladen, auch von nassem und klebrigen Material
  • Hohe Wartungsfreundlichkeit durch einfachen Aufbau und gute Zugänglichkeit
  • ? Flache Bauweise für schnelleres und besseres Beladen bei niedrigem Schwerpunkt
  • ? Außen liegende, niedrige Kabine – ermöglicht Vorbeifahrt auf engstem Raum und beim Einsatz unter Lutten
  • ? Attraktive Miet-, Mietkauf-, und Buyback-Optionen

Der MK-A35 ist aktuell bereits überaus erfolgreich auf verschiedensten Baustellen in Deutschland und weltweit im Einsatz.Als Ergänzung der GHH Muldenkipper bietet GHH Fahrzeuge GmbH das Mischfahrzeug MK-A5m³ "Mixer" als ideales Fahrzeug für herausfordernde Einsatzbedingungen, bei extremen Steigungen und widrigen Gegebenheiten im Berg- und Tunnelbau.Standard-Mischfahrzeuge haben oft damit zu kämpfen, dass sie an Stellen, wo man sie im Berg- oder Tunnelbau benötigt, aufgrund ihrer Artverwandtschaft mit Straßen zugelassenen Mischern nicht voll einsatzfähig sind. Daher hat GHH Fahrzeuge mit dem MK-A5 m³ "Mixer" ein Mischfahrzeug auf Basis des bewährten und zuverlässigen 20 t-Muldenkippers MK-A20 entwickelt, welcher in den harten Einsatzbedingungen bei Tunnelvortrieben oder Auffahrungen im Bergbau, wie zu Hause fühlt. Aufgrund der großen Bodenfreiheit, des Allradantriebes und der Felsbereifung in Verbindung mit einem State-of-the-Art-Antriebsstrang, wird sie der MK-A5m³ "Mixer" nicht im Stich lassen, wenn sie ihn vor Ort benötigen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baumaschinenführer/ Mechatroniker als..., Dortmund, Bochum, u.a.  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen