Neue Generation

Sennebogen stellt G-Serie vor

Straubing (ABZ). – Mit dem Sennebogen-Umschlagbagger des Typs 835 G Hybrid fällt nach Angaben des Herstellers der Startschussfür eine neue Maschinengeneration: die G-Serie. Höchste Energieeffizienz, eine benutzerfreundliche Konzeption und Ausrüstungsvielfalt sind die Kriterien, die Kunden von den grünen Umschlagbaggern auch in der neuesten Generation erwarten können, versichert Sennebogen.
Sennebogen Baumaschinen
Sennebogen stellt die neue G-Serie vor: Der 835 G Hybrid ist mit dem "Green Hybrid"-Energierückgewinnungssystem ausgestattet.

Die Maschine des Typs 835 G macht den Anfang und bewährt sich in verschiedenen Einsatzbereichen; so auch im Recycling. Ausgestattet mit der neuesten Motorengeneration, innovativem Energie-Rückgewinnungssystem "Green Hybrid" und dem Know-how der Entwickler dürfen sich Kunden nach Aussage der Verantwortlichen auf einen echten "Big Step" freuen.

Mit der Neuauflage des 835 hat sich Sennebogen an einen Allrounder im Materialumschlag gewagt: mit Ausrüstungslängen bis 20 m zielt die Maschine auf Einsätze im Schrott- und Holzumschlag genauso ab wie auf den Hafenbetrieb. Zahlreiche Unterwagenvarianten von Mobilunterwagen bis Raupenlaufwerk und stationäre Lösungen sind im Baukastenprinzip konzipierbar.

Der 835 G verfügt über einen 188 kW starken Stufe V konformen Dieselmotor. Das "Green Hybrid"-System ergänzt den Motor, sodass die Gesamt-Systemleistung im Einsatz beträchtlich steigt, versichert Sennebogen. Zudem haben sich die Ingenieure auch die Maschinenhydraulik vorgenommen und diese komplett überarbeitet. Jede Schlauchführung, jeder Durchmesser und sämtliche Ventil- und Strömungsquerschnitte wurden untersucht und optimiert. Nun wird das Pumpen-system stärker entlastet als zuvor.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
INGENIEUR (m/W/D) Als PROJEKTLEITUNG ..., Nordenham  ansehen
Ingenieur (m/w/d), Stade  ansehen
Betriebsleiter/Geschäftsführer Entsorgungszentrum..., Lehrte  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Sennebogen Baumaschinen
Für Einsätze im Schrottrecycling, Hafenumschlag oder in der Holzmanipulation kann der 835 G Hybrid individuell konfiguriert werden und setzt Reichweiten von bis zu 20 m um. Fotos: Sennebogen

Ein wichtiger Punkt in der Weiterentwicklung der neuen Generation ist dem Fahrer und Service gewidmet. Einher-gehend mit der neuen Serie kommt die Maxcab-Kabine erstmals zum Einsatz. Der Arbeitsplatz des Fahrers wurde optimiert; über die neue, folierte Tastatur und das SENCON-Display lassen sich alle Einstellungen komfortabel vornehmen. Ebenfalls optimiert wurden Klimaelemente und Luftströmung sowie Ablagen und Staufächer.

Was sich bewährt hat bleibt: die Schiebetür für unkomplizierten Einstieg und die ergonomischen Joysticks. Die neuen durchgehenden Front- und Seitenscheiben bieten einen freien Blick nach draußen. Die Konstruktion und Kinematik der Kabinenerhöhung wurde nochmals verbessert und bringt den Fahrer nun noch komfortabler nach oben, verspricht Sennebogen. Die Kabine ist standardmäßig stufenlos über einen Höhenunterschied von 2,8 m verfahrbar, optional bis zu 3,5 m.

Für den Service und die tägliche Wartung hat Sennebogen ebenfalls einige Features optimiert. Die Komponenten sind nach Aussage des Unternehmens noch besser zugänglich, ein klar strukturiertes Maschinendesign und zentrale Wartungspunkte erleichtern die Arbeit. Trittroste und Haltegriffe sorgen für zusätzliche Sicherheit.

Der 835 G Hybrid ist auch in der Elektro-Version verfügbar. Hiermit können Nutzer zusätzlich bis zu 50 % der Betriebskosten einsparen, teilt Sennebogen mit. Der umweltfreundliche, abgasfreie Elektromotor biete geräuscharmes und vibrationsfreies Arbeiten – auch bei höchsten Anforderungen.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen