Neues Beleuchtungssystem

Gefahrenpotenzial durch schlechte Sicht minimieren

Hamburg (ABZ). – In Arbeitssituationen, in denen das Tragen eines Schutzhelms vorgeschrieben ist, kommt es häufig auch auf gute Sichtbarkeit und Erkennbarkeit an, um Unfälle zu vermeiden. Gerade bei Arbeiten in den dunklen Morgen- und Abendstunden besteht zum Beispiel in Industriegebieten, Häfen oder Baustellen, wenn zudem noch Stapler, Baumaschinen oder ähnlich schwere Geräte im Einsatz sind, ein erhöhtes Sicherheitsrisiko durch schlechte Sicht.
Bauen im Winter
42 LEDs verbreiten auf 360° ein gleichmäßiges Licht, so dass der Träger gut sehen kann, aber auch selber gut gesehen wird, erklärt der Hersteller. Foto: Möwius

Die neue HALOTM-SL-Helmlampe von Illumagear sorgt genau in diesen Situationen für sichereres Arbeiten, teilt das Unternehmen mit. Die Helmleuchte ermöglicht demnach nicht nur eine bessere Sicht für den Helmträger sondern steigert vielmehr dessen Sichtbarkeit für Andere und er kann so aus allen Richtungen schneller gesehen und erkannt werden.

Die HALOTM SL ist somit Stirnlampe und PSA ein einem und passt auf alle herkömmlichen Helme.

An der Vorderseite der HALOTM SL befindet sich ein leistungsstarker 3-LED-Scheinwerfer mit verschiedenen Lichtmodi, wie zum Beispiel breite Ausleuchtung und Fokus/Spot. Damit eignet sich die Leuchte laut Hersteller sowohl für die Ausleuchtung von Arbeiten in Reichweite als auch für die Ausleuchtung eines Gehweges oder bestimmter Objekte bis zu einer Entfernung von etwa 15 m.

Herkömmliche Stirnlampen leuchten immer in eine Richtung. Die HALOTM-SL-Helmlampe ist mit 42 LEDs ausgestattet, die permanent ein gleichmäßiges Licht von 360° verbreiten, erklärt der Hersteller. Sobald die Lampe eingeschaltet wird, bildet sich ihm zufolge automatisch ein dauerhafter und erkennbarer Halo um den Schutzhelm. In der höchsten Lichtstufe sind Personen damit aus allen Richtungen bis zu 400 m weit sichtbar.

Auch wenn Reflexstreifen auf der Arbeitskleidung bereits eine gute persönliche Schutzausrüstung (PSA) darstellen muss die Person, die den Träger betrachtet, eine Lichtquelle haben. Das ist bei weitem nicht immer der Fall für viele Menschen, die sich auf oder um ein Gebäude oder eine Baustelle herum bewegen. Die HALOTM SL ist demnach nicht auf eine Lichtquelle angewiesen, sondern erzeugt ihr eigenes Licht und ihre eigene Sichtbarkeit, betont der Hersteller. Gewöhnliche Kopflampen können vom Helm schießen und/oder die Stirnbänder reißen mit der Zeit. HALOTM SL ist speziell für Schutzhelme konzipiert und bleibt immer sicher am Helm. Darüber hinaus leuchtet HALOTM SL den gesamten Arbeitsbereich aus und macht den Träger permanent in alle Richtungen sichtbar. Die HALOTM SL passe auf fast alle zertifizierten Industrieschutzhelme. Die Firma Möwius ist eigenen Angaben zufolge spezialisiert auf fach- und bedarfsgerechte Ausstattung aller Branchen mit persönlicher Schutzausrichtung und einer der ersten Händler in Deutschland für das neue HALO-Beleuchtungssystem.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Leitung für den Fachbereich Bauordnung, Planung..., Jever  ansehen
Handwerker*in Steinmetz (w/m/d), München  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen