Neues Werkzeugsystem

Elektrifizierung von Betonbaustellen

Idstein (ABZ). – Dewalt, eine Marke von Stanley Black & Decker und Hersteller für professionelle Werkzeuge und Zubehöre, hat die Einführung von Dewalt POWERSHIFT bekannt gegeben. Mit dem kabellosen POWERSHIFT-Sortiment – bestehend aus Rüttelplatte, Stampfer, Rucksack-Flaschenrüttler, Powerpack- Flaschenrüttler, Glättbohle und Kernbohrer – will Dewalt einen neuen Standard für die Elektrifizierung von Betonbaustellen setzen.
DeWalt Kleingeräte und Werkzeuge
für die Elektrifizierung von Betonbaustellen will Dewalt einen neuen Standard setzen. Die neueste Innovation aus dem Hause Dewalt, POWERSHIFT, bietet demnach ganzheitliche Lösungen und technische Hochleistung für den gesamten Arbeitsprozess. Die Produktlinie wurde laut Hersteller speziell entwickelt, um den hohen Anforderungen von Betonfachleuten an Leistung, Laufzeit und Ergonomie gerecht zu werden. Als Teil der DEWALT PERFORM & PROTECT Werkzeuglinie verfügt die Bohrmaschine über eine Anti-Rotations-Technologie, um ein Überdrehen bei plötzlich blockiertem Antrieb zu verhindern, erklärt der Hersteller. Foto: Dewalt

Die neueste Innovation aus dem Hause Dewalt bietet demnach ganzheitliche Lösungen und technische Hochleistung für den gesamten Arbeitsprozess.

Die Produktlinie wurde laut Hersteller speziell entwickelt, um den hohen Anforderungen von Betonfachleuten an Leistung, Laufzeit und Ergonomie gerecht zu werden. POWERSHIFT ermögliche den Anwendern auf Akku-Werkzeuge umsteigen, ohne die gewohnte Effizienz und Leistung ihrer benzinbetriebenen Geräte einzubüßen. Das benutzerfreundliche System besteht aktuell aus sechs Betonwerkzeugen, die alle mit demselben DEWALT POWERSHIFT 554 Wh Akku und einem passenden Hochgeschwindigkeits-Ladegerät betrieben werden können. Zusätzlich wird das System von umfangreichen Dewalt-Portfolios an passenden Werkzeugen, Zubehör und Technologien unterstützt.

"Zum 100-jährigen Jubiläum von Dewalt bleibt unser Leitprinzip, Profis produktiver zu machen, mit der Einführung von Dewalt POWERSHIFT bestehen", sagte Frank Mannarino, Präsident, Power Tools Group, Stanley Black & Decker. "Dewalt POWERSHIFT kommt zu einer Zeit auf den Markt, in der die Branche sich zunehmend auf den Einsatz akkubetriebener Werkzeuge vorbereitet, insbesondere da Baustellen auf globale Gesetzgebungen reagieren müssen – benzinbetriebene Werkzeuge werden auf den Baustellen zukünftig kaum noch eine Rolle spielen dürfen. Dewalt bietet mit POWERSHIFT eine Lösung, die Betonarbeiten mit Akku-Werkzeugen möglich macht, Kosten- und Zeiteinsparungen maximiert und gleichzeitig die Umweltauswirkungen minimiert. Diese Vorteile für den Anwender sind entscheidend für Innovationen im Sinne unserer Mission, denjenigen die Power in die Hände zu geben, die die Welt gestalten."

Die DEWALT POWERSHIFT-Produktlinie wurde auf der World of Concrete Messe in Las Vegas mit folgenden Produkten vorgestellt:

  • Akku & Ladegerät: Hochleistungs-Akku mit einer Kapazität von 554 Wh und einem Gewicht von nur 5,2 kg. Der Akku sorgt für lange Laufzeiten und optimale Ergonomie im Einsatz. Mit dem Hochgeschwindigkeits-Ladegerät ist der Akku in weniger als einer Stunde aufgeladen.
  • Rüttelplatte: Die 400 mm starke Platte erzeugt eine Kraft von 15 kN. Sie ist mit Bedienelementen ausgerüstet, die an einen ergonomisch gestalteten, klappbaren Griff montiert, die Kontrolle und den Komfort des Benutzers erhöhen.
  • Stampfer: Verfügt über eine Schlagkraft von 11,5 kN mit Antivibrationsisolatoren und montierten Steuerungen am zweistufigen Griff.
  • Rucksack-Flaschenrüttler: Leichtgewichtig mit nur 11,4 kg inklusive des DEWALT POWERSHIFT Akkus. Das Gerät verfügt über einen robusten Schutzkäfig mit vollständig verstellbarem Tragegeschirr.
  • Powerpack-Flaschenrüttler: Kann ferngesteuert über DEWALT Wireless Tool Control aktiviert werden und ist durch das mitgelieferte Tragegeschirr einfach zu transportieren.
  • Glättbohle: Verfügt über vollständig verstellbare Griffe für anpassbare Höhe und Breite. Zudem sind die Steuerungen beidhändig bedienbar und können an jedem Griff montiert werden.
  • Kernbohrmaschine und Ständer: Konzipiert für geringen Wand- oder Deckenabstand. Als Teil der DEWALT PERFORM & PROTECT Werkzeuglinie verfügt die Bohrmaschine über eine Anti-Rotations-Technologie, um ein Überdrehen bei plötzlich blockiertem Antrieb zu verhindern.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Staatlich geprüfte*r Bautechniker*in (m/w/d) für..., Halstenbek  ansehen
Servicetechniker m/w/d im bundesweiten Außendienst..., Weißenfells  ansehen
Fachkraft (m/w/d) für die technische..., Pullach im Isartal  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
DeWalt Kleingeräte und Werkzeuge
Die Glättbohle verfügt über vollständig verstellbare Griffe für anpassbare Höhe und Breite. Foto: Dewalt

Um die Chancen und Herausforderungen bei der Implementierung von Elektrowerkzeugen auf Baustellen besser zu verstehen, führte Dewalt in Zusammenarbeit mit der Marktforschungsfirma Atomik Research die Dewalt Power-Pulse-Studie durch. Im Rahmen der Umfrage wurden 2002 Vollzeit-Beschäftige der Baubranche, einschließlich Entscheidungsträgern und qualifizierten Endanwendern befragt.

Die Umfrage ergab, dass 89 % der Bauprofis überzeugt sind, dass ihre Baustellen ausreichend für den Übergang zu vollständig akkubetriebenen Werkzeugen ausgestattet sind.

Dabei widerlegten die gewonnenen Umfragedaten weitverbreitete Missverständnisse hinsichtlich der Effizienz und Laufzeit von elektrisch betriebenen Werkzeugen: Während die Bauchfachleute oft Stromversorgung (44 %) und Werkzeugbeständigkeit (39 %) als Bedenken nannten, gaben 68 % der Befragten an, dass der Wechsel zu elektrisch betriebenen Werkzeugen auf Baustellen ihnen ermöglicht hat, Projekte bis zu zwei- bis dreimal schneller als mit benzinbetriebenen Werkzeugen abzuschließen.

Darüber hinaus sind 72 % der Nutzer entweder zufrieden oder sehr zufrieden mit dem Übergang zu akkubetriebenen Werkzeugen auf ihrer Baustelle.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen