Optimistische Erwartungen

imu Infografik Bauwirtschaft
Grafik/Text: imu-Infografik

Nachdem die baugewerblichen Umsätze im Bauhauptgewerbe im Jahr 2021 nominal um 0,5 Prozent gewachsen sein dürften (real –6 Prozent), blicken die Bauunternehmen jetzt optimistisch auf das Jahr 2022. Zu diesem Ergebnis kommen die Bau-Spitzenverbände auf Basis ihrer aktuellen Konjunkturprognose.

Für 2022 darf die Branche demnach immerhin mit einem nominalen Umsatzplus von 5,5 Prozent rechnen. Preisbereinigt könnte dann ein reales Plus von 1,5 Prozent überbleiben (Quellen: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB)).

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Straßenbauleiter (m/w/d) Lutherstadt Wittenberg, Lutherstadt Wittenberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen