Produktivitätssteigerungen seien notwendig

Geywitz wirbt erneut für serielles Bauen

Berlin (dpa). – Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) hat sich optimistisch für mehr Neubau von Wohnungen in Deutschland gezeigt.

Bei den Baufertigstellungen sei die Branche stabil durch die Krise gekommen, sagte Geywitz mit Blick auf die rund 295.000 neuen Wohnungen in Deutschland im vergangenen Jahr in Berlin. Sie blicke optimistisch in die Zukunft. Allerdings werde es angesichts der mauen Konjunktur ein schwieriges Jahr werden, so Geywitz unlängst beim Tag der Immobilienwirtschaft. Die Zahl der Bauanträge sei gefallen. Wenn man von rund 300.000 auf 400.000 neue Wohnungen pro Jahr kommen wolle, seien deutliche Produktivitätssteigerungen nötig, sagte Geywitz. Die Ampel hatte 400.000 neue Wohnungen pro Jahr angekündigt. Geywitz machte sich erneut für serielles Bauen stark, also Bau in Serie. Die Ministerin kündigte zahlreiche Neuregelungen an, die Bauen einfacher und günstiger machen und somit beschleunigen sollen. So solle künftig der sogenannte Gebäudetyp-e gebaut werden können.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Leitung für den Fachbereich Bauordnung, Planung..., Jever  ansehen
Tiefbauleiter Laga (m/w/d), Lutherstadt Wittenberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen