Sanierung der Europabrücke

Kehl (dpa). – Die schon länger angekündigten Sanierungsarbeiten an der Europabrücke zwischen Kehl und Straßburg beginnen jetzt. Wie das Freiburger Regierungspräsidium berichtete, können Autos auf der wichtigen Ost-West-Verbindung dann nur noch einspurig fahren. Erneuert werden unter anderem Fahrbahnen und Gehwege. Pendler und Touristen müssen sich auf monatelange Bauarbeiten einstellen – sie sollen bis September dauern. Die Grenzstadt Kehl im Ortenaukreis rechnet nach Angaben von Oberbürgermeister Wolfram Britz (parteilos) mit Staus und massiven Verkehrsbehinderungen. Die Wirtschaft der Kommune mit einem großen Rheinhafen ist nach den Worten des Rathauschefs erheblich betroffen. Laster müssten den Rhein über Rheinau/Gambsheim im Norden oder über die Pierre-Pflimlin-Brücke im Süden der Stadt überqueren. Erhebliche Umwege seien die Folge. Die Sanierung der symbolträchtigen Rheinbrücke schlägt dem Regierungspräsidium zufolge mit rund zwei Millionen Euro zu Buche. Die Kosten werden zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Straßburg geteilt.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Techniker*in Tiefbau Team Tiefbau/Fachdienst..., Elmshorn  ansehen
Bauleiter und Oberbauleiter/in im Straßen- und..., Leipzig, Halle  ansehen
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Pinneberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen