Spatenstich für Rheinbrücke erfolgt

Koblenz (dpa). – Fünf Jahre Bauzeit und 181,3 Millionen Euro Kosten sind veranschlagt: Politiker haben unlängst in Koblenz den ersten Spatenstich für die neue Pfaffendorfer Rheinbrücke gesetzt.

Laut dem Landesverkehrsministerium geht es bei dem 311 Meter langen Bauwerk um eines der "aktuell größten Infrastrukturprojekte in Rheinland-Pfalz". Der Koblenzer Oberbürgermeister David Langner (SPD) sagte, dass täglich rund 40.000 Fahrzeuge, Fahrräder, Fußgängerinnen und Fußgänger die alte Pfaffendorfer Brücke nutzten. Die vierspurige Querung hat Bauschäden. Die neue Brücke soll parallel zu ihr errichtet werden, so dass der Verkehr vorerst auf der jetzigen Querung weiterlaufen kann.

Landesverkehrsministerin Daniela Schmitt (FDP) betonte: "Eine zuverlässige und stabile Infrastruktur ist für unsere Kommunen und unser Land von sehr großer Bedeutung." Das Bundesland will bisher 80,7 Millionen Euro der Kosten des Neubaus übernehmen. Die oppositionellen Freien Wähler im Mainzer Landtag kritisierten diese Summe als zu niedrig, da die Baukosten enorm gestiegen seien.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) im Bereich Bodenschutz und..., Osterholz-Scharmbeck  ansehen
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Pinneberg  ansehen
Ingenieur (m/w/d) der Richtung Bauingenieurwesen..., Nordenham  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen