Symposien "Die Zukunft des Bauens mit Beton"

Düsseldorf (ABZ). – Bis 2045 möchte Deutschland laut der Bundesregierung klimaneutral sein. Mit der neuen Veranstaltungsreihe "Die Zukunft des Bauens mit Beton" gibt die Zement- und Betonindustrie hierauf eigenen Angaben zufolge Antworten.

Auf insgesamt zwölf Präsenzveranstaltungen im gesamten Bundesgebiet zeigen Vortragende, welche Lösungen es bereits heute gibt und wie Zukunftsstrategien aussehen können. Im Fokus stehen unter anderem die Dekarbonisierung von Zement und Beton, das Bauen mit R-Beton sowie Praxisbeispiele für umweltgerechten Betonbau. Ergänzend zum Vortragsprogramm bie-tet jedes Symposium die Möglichkeit, über die begleitende Ausstellung mit ortsansässigen Firmen und Industrievertretern in Kontakt zu treten, wie die Veranstalter betonen. Nachhaltiges Bauen mit Beton ist dabei nicht bloß Theorie: Ziel der Veranstaltungsreihe ist es auch, umweltfreundliche Betonprojekte zu besichtigen. Termine für das erste Halbjahr 2023 sind am 1. Februar in Stuttgart, am 23. März in Dresden, am 29. März in Hamburg, am 25. April in Mainz, am2. Mai in Bonn sowie am 4. Mai in Korbach geplant. Im zweiten Halbjahr sollen Termine in Schweinfurt, München, Berlin, Freiburg, Leipzig und Münster folgen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Sachbearbeiter*in Gewässerbau in der Abteilung..., Giessen  ansehen
Land- & Baumaschinen- mechatroniker (m/w/d), Luhe-Wildenau  ansehen
Leitung für den Fachbereich Bauordnung, Planung..., Jever  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen