Zeppelin

Caterpillar will Impulse für alternative Baumaschinen-Antriebe setzen

Garching (ABZ). – "Packen wir die Arbeit an" – unter diesem Motto steht der gemeinsame Messeauftritt von Zeppelin Baumaschinen und Mitaussteller Zeppelin Rental auf der bauma vom 24. bis 30. Oktober. Hauptschauplatz wird diesmal wieder die Messehalle B6, Stand B6.106 in München-Riem sein.
Zeppelin bauma München
So wie auf der bauma 2019 erwartet Zeppelin in Halle B6 zahlreiche Besucher, die sich über den neuesten Stand der Technik bei Caterpillar informieren wollen. Foto: Caterpillar/Zeppelin

Über 50 Exponate in allen Größenklassen spiegeln die Fortschritte für Baumaschinen-Einsätze im Erd-, Tief- und Straßenbau, GaLaBau, Abbruch und Recycling sowie in der Gewinnung von Rohstoffen wieder, die Zeppelin Baumaschinen zusammen mit Caterpillar für die Messe zusammengestellt hat, teilen die Unternehmen mit.

Damit unterstreichen sie die Bandbreite der Produktpalette, die seit der letzten bauma 2019 um verschiedene Modelle und Baureihen der neuen Maschinengeneration erweitert wurde – allen voran um Cat-Radlader der Kompakt-, Standard- und Großgeräte-Kategorie. Cat-Minibagger ab 1,8 t aufwärts und weitere Vertreter in verschiedenen Abstufungen stehen ebenfalls für die Weiterentwicklungen, ausgelöst durch die elektrohydraulische Vorsteuerung und den damit verbundenen Vorteilen, wie sie laut Hersteller auch den auf der bauma präsentierten Cat-Kettenbaggern zu eigen sind.

Auswahlmöglichkeiten für Kunden

Seit 2017 führt Caterpillar eigenen Angaben zufolge mehrere Produktlinien für die verschiedensten Einsatzanforderungen im Programm, die ebenfalls am Messestand präsent sein werden. Um Kunden mehr Auswahlmöglichkeiten zu bieten, können sie sich zwischen der Version GC entscheiden – General Construction steht für eine Basisversion, die für einfache bis mittelschwere Anwendungen konzipiert wurde – oder für Modelle ohne Zusatzbuchstaben, aber mit mehr Ausstattung. Diese verkörpern schon in der Standardversion Hightech für hohe Leistung und Produktivität. Noch besser ausgerüstet und führend in Sachen Effizienz sind dann laut Hersteller Typen mit dem Zusatz XE (extremely efficient) mit dieselelektrischem Antrieb oder leistungsverzweigtem Getriebe.

Das Segment Umschlag bedienen auf der bauma etwa die Cat-Modelle MH3024 und MH3040, auf den Tief- und Straßenbau ausgerichtet sind Mobilbagger vom M314 bis M319 oder der kompakte Zeppelin Mobilbagger ZM110. Das Segment Straßenbau wird auf der Messe abgedeckt durch die Walzen CB 2.5 und den Typ CS12GC. Ein Cat Zweiwegebagger M323F steht für den Gleisbau und ist dank seines hydrostatischen Schienenradantriebs ein Beispiel für gelungene Innovation. Hinzu kommt eine Reihe von passenden Anbaugeräten. Weil Platz auf der Baustelle zum limitierenden Faktor wird, können insbesondere Kompaktmaschinen bei Arbeitseinsätzen überzeugen – auch diesem Trend wird der Messestand von Zeppelin Baumaschinen Rechnung tragen, wenn gleich auf einer bauma Großgeräte zum Laden und Transportieren von Material wie ein Cat-Radlader 992K und Cat 988K XE samt dazugehörigem Cat Muldenkipper 775G Besucher mit großer Wahrscheinlichkeit wie jeher in ihren Bann ziehen werden.

Nachhaltige Impulse für neue Technologien

Die Fachmesse in München liefert nachhaltige Impulse für neue Technologien sowie für Dienstleistungen, die zukünftig Prozesse und Arbeitsabläufe auf der Baustelle prägen, sie produktiver und kostengünstiger machen und Bauprojekte zunehmend automatisieren, machen beide Unternehmen deutlich. Der Schlüssel dazu sei die Vernetzung von Cat-Baumaschinen im Zuge der Digitalisierung, die zu effizienteren Abläufen, höherer Produktivität sowie Kosteneinsparungen führt.

Um diesen bauma-Schwerpunkt dreht sich alles im Technologie-Areal. Dort zeigt Zeppelin die neuesten Entwicklungen im Bereich Assistenzsysteme. Was das Flottenmanagement betrifft, geht es um eine immer engere Vernetzung von Telematikdaten, um etwa die Online-Bestellung von Ersatzteilen über das Kundenportal abzuwickeln.

Die nächste Stufe der Entwicklung ist das neue von Zeppelin entwickelte Dashbord Como, mit dem ein Unternehmer seinen Maschinenpark überwachen kann. Es soll ihm eine effiziente sowie schnelle Wartungsplanung ermöglichen, indem Instandhaltungsmaßnahmen planbar und Abnutzungsreserven von Verschleißteilen besser genutzt werden können. Weitere Online-Tools, die auf der bauma vorgestellt werden, sind der neue Zeppelin-Cat-Shop, der Baumaschinen-Konfigurator und die Baggerbörse, mit denen Zeppelin seinen Online-Handel ausbauen und erweitern will.

Ein weiteres Thema ist die Entwicklung von autonomen Fahrzeugen. Dies wird auf der bauma anhand der Fernsteuerung Cat Command verdeutlicht. Was das Potenzial autonomer Systeme betrifft, können sich Besucher hier ebenfalls auf dem Messestand von Zeppelin informieren und beraten lassen.

Neue Trends auf alter Technik begründet

Neue Trends können auch auf alter Technik begründet werden: Das zeigt Zeppelin laut eigenem Bekunden seit vielen Jahren auf der bauma mit dem Programm Cat Certified Used, wenn Gebrauchtmaschinen von Fachleuten geprüft mit Garantie ein weiteres Maschinenleben beginnen. Das gilt auch für das Instandsetzungsprogramm Certified Rebuild, wenn ältere Baumaschinen für eine weitere Einsatzdauer überholt werden – diesmal wird ein Radlader 982M auf der bauma gezeigt.

Hoch im Kurs werden auf der bauma alternative Antriebe stehen. Die Anforderungen nach sauberen, leiseren und effizienteren Baumaschinen steigen. Eine Lösung kann hier der Einsatz von Elektroantrieben sein – das gilt nicht nur für kleine Maschinen im unteren Leistungsbereich, die mit elektrischen Antrieben gefordert werden, sondern eben auch für Baumaschinen, die im Dauerbetrieb Material bewegen müssen. Eine Strategie, die Caterpillar laut eigenen Angaben schon länger verfolgt, wird ebenfalls auf der bauma deutlich: Es werden verschiedene alternative Antriebskonzepte parallel angeboten, wie etwa dieselelektrische Baumaschinen wie der Cat-Dozer in Form des D6 XE sowie der Cat-Radladers 988K XE oder verschiedene Cat-Radlader mit leistungsverzweigtem, stufenlosem Getriebe.

Der Gewinnung von Nachwuchskräften sowie den Ausbildungs- und Einstiegsmöglichkeiten bei den Ausstellern widmet sich auf der bauma das ICM. Zeppelin präsentiert sich dort als Arbeitgeber und wird mit einem eigenen Stand in der Halle B6 vertreten sein, wo sich Besucher über Karrierechancen und Berufsmöglichkeiten rund um das Arbeitsumfeld Baumaschine informieren können.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Technischen Sachbearbeitung (m/w/d) der Abteilung..., Stade  ansehen
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Elektrotechnik, Elmshorn  ansehen
Ingenieur*in / Fachplaner*in für Technische..., Elmshorn  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen