Komatsu und Moog stellen Prototypen vor

Kooperationspartner elektrifizieren Radlader

München (ABZ). – Moog Inc., ein Entwickler, Hersteller und Integrator von Präzisionssteuerungskomponenten, hatte am 7. Oktober eine Zusammenarbeit mit dem Baumaschinenhersteller Komatsu bekanntgegeben.
Komatsu Bagger und Lader
Michael Wadsack (l.) und Jörg Hermanns von Komatsu präsentierten den elektrifizierten Prototypen des Gemeinschaftsprojektes auf dem Demogelände. Foto: Christoph Scholz

Auf der kürzlich abgehaltenen bauma präsentierten die beiden Unternehmen nun einen vollelektrischen Kompaktradlader auf dem Komatsu-Demogelände. Moogs intelligentes Elektrifizierungssystem für Maschinen umfasst einen elektrischen Fahrmotor, elektrische Hub-, Kipp- und Lenkzylinder, Leistungselektronik, eine Systemsteuerung, eine Batterie und ein Batteriemanagementsystem.

Die integrierte Software fungiert als Steuerzentrale des Systems, um die Funktionen innerhalb der Maschine zu vernetzen und intelligent zu koordinieren, während die vollelektrischen Stellantriebe und Motoren die Arbeitsbewegungen ausführen. Die grundsätzlichen Eigenschaften des Systems erlauben eine branchenweit führende Systemeffizienz und Kontrollierbarkeit. Komatsu steuerte das Fahrzeugdesign und die Montage der Basismaschine bei, die jetzt das intelligente Maschinenelektrifizierungssystem von Moog nutzt.

Durch die nahtlose Integration verschiedener Untersysteme wie Energiemanagement, Antriebssteuerung, Vernetzung und Automatisierung ermöglicht das System von Moog den Kunden, ihre eigenen, differenzierten Lösungen zu entwickeln und ihre Visionen hinsichtlich der nächsten Generation von Maschinen umzusetzen, während gleichzeitig die Entwicklungskosten und die Zeit bis zur Markteinführung reduziert werden.

Die Unternehmen planen eigenen Angaben zufolge in der nächsten Zeit einen gemeinsamen Test des vollelektrischen Laders, um das Konzept weiter zu erproben, von dem sich Moog und Komatsu laut eigener Aussage ein neues Niveau an Effizienz, Betriebszeit und Komfort versprechen. Das intelligente System von Moog zur Elektrifizierung von Maschinen ist laut Herstellerangaben bereit, für die Vernetzung, Automatisierung sowie in Serie eingesetzt zu werden. Das System bietet dem Hersteller zufolge die für die Automatisierung erforderlichen Mess- und Steuerungsfunktionen und das integrierte Software-Framework verfügt über integrierte Werkzeuge zur Koordinierung mehrerer Bewegungsachsen und zur präzisen Steuerung von Drehmoment, Geschwindigkeit, Position und Kraft.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Geschäftsführer, Bauleiter, Sprengberechtigte,..., Peißenberg  ansehen
Servicetechniker m/w/d im bundesweiten Außendienst..., Weißenfells  ansehen
Service-Techniker / Mechatroniker (m/w/d) für..., Düsseldorf, Herne,...  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen