Konjunkturumfrage

Stimmung trübt sich im Herbst weiter ein

Rostock (dpa). - Nach einer kurzen Aufhellung in der ersten Jahreshälfte hat der Geschäftsklimaindex im Bereich der IHK Rostock seinen Abwärtstrend fortgesetzt und ist auf 91 Punkte gefallen.

Das ergibt sich aus der in Rostock vorgestellten Herbst-Konjunkturumfrage der IHK, für die Antworten von 352 Unternehmen ausgewertet wurden. In Mecklenburg-Vorpommern sowie deutschlandweit liege der Wert bei 92 Punkten. Im Vergleich zum Tiefstwert von 74 Indexpunkten zur Hochphase der Energiekrise im Herbst 2022 sei der aktuelle Umfragestand aber deutlich besser.

„In Folge der Inflationsbekämpfung der Europäischen Zentralbank und auch aufgrund des konjunkturell höheren Kreditausfallrisikos steigen die Zinssätze, und die Investitionsbereitschaft der Unternehmen sinkt”, skizziert die IHK eine Folge. Die Geschäftslage trübe sich auf breiter Front ein. Betriebe setzten den Rotstift auch bei Investitionsplänen an: Mehr als jede dritte Firma (36 Prozent) gebe an, in den nächsten zwölf Monaten keine Investitionen zu planen. Umfragezeitraum war Ende September bis Mitte Oktober.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) der Richtung Bauingenieurwesen..., Nordenham  ansehen
Staatlich geprüfte*r Bautechniker*in (m/w/d) für..., Halstenbek  ansehen
Servicetechniker m/w/d im bundesweiten Außendienst..., Weißenfells  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen