In Schleswig-Holstein

65 Millionen Euro für Städtebauförderung zugesichert

Kiel (dpa). - Für den Städtebau stehen Städten und Gemeinden im laufenden Jahr 65 Millionen Euro an Fördermitteln bereit.
Kommune Stadtplanung und Stadtentwicklung
Sabine Sütterlin-Waack (CDU), Innenministerin von Schleswig-Holstein, spricht während einer Landtagssitzung. Foto: picture alliance/dpa | Axel Heimken

„In so vielen Orten hat sich mit dieser Förderung das Leben für die Menschen spürbar verbessert”, sagte Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) vor Kurzem. Zuvor hatte das Kabinett einer entsprechenden Verwaltungsvereinbarung zugestimmt.

Bund, Land und Gemeinden teilen sich die Finanzierung der Förderprogramme in der Regel zu je einem Drittel. Im vergangenen Jahr wurden im Land insgesamt gut 60 Millionen Euro an Fördermitteln abgerufen.

„Überall im Land gibt es tolle Beispiele, die zeigen, wie wichtig die Mittel der Städtebauförderung für unsere Kommunen sind”, sagte Sütterlin-Waack. Mit den Mitteln sollen Gemeinden und Städte unterstützt werden, zukunftsfähige städtebauliche Antworten beispielsweise auf Fragen des Wohnens und Arbeitens, des Klimawandels, der Infrastruktur oder der Integration zu finden.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Teamleitung untere Bauaufsicht, Elmshorn  ansehen
STÄDTISCHEN BAUDIREKTOR (M/W/D) BZW. STADTBAURAT..., Nordenham  ansehen
Bauingenieur (m/w/d) / Architekten (m/w/d) im..., Jever  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen