Baustoffrecycling

Anlagen und Geräte erfolgreich demonstriert

Baustoffrecycling Baustoffe
R700S und RS Easy 76 auf dem Demonstrationsareal „BaustoffrecyclingLive.“ Foto: Rockster

MÜNCHEN (ABZ). – Zum ersten Mal fand auf der IFAT eine Anlagen- und Gerätedemonstration zum Thema "Baustoffrecycling" statt. Der deutsche Verband für Umwelt- und Maschinentechnik VDBUM hatte dafür eine ca. 10.000 m² große Fläche im Freigelände F7 belegt, auf welcher gezeigt wurde, wie sich Bodenaushub, mineralischer Bauschutt, Beton, Asphalt und Stahl effektiv aufbereiten, separieren, reinigen, transportieren und umschlagen lassen. Die Organisatoren von VDBUM sind der Meinung, dass lebendige Demonstrationen dem einfachen "Vorstellen" von Maschinen in den Aufmerksamkeitswerten überlegen sind. Davon ist auch Rockster überzeugt und stellt im Zuge dessen seinen kompaktesten, mobilen Prallbrecher R700S, sowie die kleinste Siebanlage aus dem Portfolio – die RS Easy 76 – vor.

Da Rockster sich im Bereich Asphalt-Recycling mittlerweile ausgezeichnete Referenzen schaffen konnte und sich hier als Spezialist erwies, wurde die Aufbereitung von Asphaltaufbruch von den Rockster-Anlagen demonstriert. Mit der R700S wurde das Aufgabematerial auf 0-32 mm gebrochen und dieses Endmaterial dann noch mit dem Kompaktsieb RS Easy in drei Fraktionen auf 0-8, 8-16 und 16-32 mm gesiebt. Täglich wurde der Recycling-Kreislauf unter sachkundiger Moderation vorgestellt und die typischen Abläufe im Baustoffrecyclinggeschäft erläutert, sowie die Raffinessen der technischen Lösungen für Besucher aufgezeigt.

Besonders beeindruckend für die Besucher der Rockster Recycling-Zone war die Durchsatzleistung der R700S, das gut durchdachte Rückführsystem mit Siebbox RS73 und dem einzigartigen, zweiteiligen Rückführband RB65, welches rasch und einfach auch als Haldenband eingesetzt werden kann.

Rockster's 2-Prallschwingensystem ermöglicht ein voneinander unabhängiges Verstellen der Prallschwingen und die exakte Einstellungsmöglichkeit des Brechspaltes zur Präzisierung der Endkorngröße ermöglichen eine einfache Anpassung der Sieblinie, was gerade im Asphalt-Recycling, aufgrund strenger Vorgaben der Endkornqualität, sehr essentiell ist. Durch die stufenlose Verstellung der Rotorgeschwindigkeit kann man die Sieblinie zusätzlich kontrollieren und die Feinteile steuern.

"Einfache Bedienung und gute Wartungszugänglichkeit zeichnen alle unsere Brech- und Siebanlagen aus" ergänzt Uwe Kremer, Verkaufsleiter Rockster Deutschland.

Großes Interesse weckte auch die kompakteste Siebanlage aus dem Hause Rockster, die RS Easy 76, welche bei den Vorführungen sehr gut die Aussiebung in drei verschiedene Fraktionen zeigte. Die einfache, aber sehr effektive Technologie überzeugt durch gute Wartungsfreundlichkeit und einfachste Handhabung im Betrieb. Es ist für die Sortierung von Erdmaterial, Gestein, Schutt, Kompost, Sand, Kohle und diversen anderen Materialien geeignet und spricht somit eine große Zielgruppe an.

In der heutigen Zeit – besonders in der Investitionsgüterbranche nicht unbedingt zu erwarten, sind Direktverkäufe von der Messe weg, doch das ist Rockster diesmal gelungen. Die Live-Demonstrationen waren derart überzeugend, dass ohne jeglichen Vorkontakt beide Anlagen auf der Messe verkauft wurden.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Bau-Ingenieur*in / Landschaftsarchitekt*in (m/w/d)..., Dortmund  ansehen
Hausmeister/in (w/m/d), Berlin  ansehen
Bauleiter, Kolonnenführer oder Gerüstbauer (m/w/d), Deutschlandweit  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen